Killing Kryptonite

Killing Kryptonite

Krafträuber erkennen und entmachten

  • Buch
20,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Wird kurzfristig besorgt. Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

  • 148033
  • 978-3-95459-033-9
  • Wie Superman, der über jede Mauer springt und jeden Feind besiegt, sind auch Jesus-Nachfolger übernatürlich befähigt, aus allen Problemen siegreich hervorzugehen. Aber sowohl Superman als auch wir haben ein Problem: Kryptonit - das, was uns unserer Kraft beraubt. Natürlich sind sowohl Superman als auch Kryptonit reine Fiktion. Geistliches "Kryptonit" allerdings keineswegs ... John Bevere zeigt uns, worum es sich dabei handelt und warum viele Christen Gottes Kraft und Stärke nicht so erleben, wie es unter den Christen des ersten Jahrhunderts normal war. Wie befreien wir uns vom schädlichen, lähmenden, kraftraubenden Einfluss des geistlichen "Kryptonits"?
  • 13,5 x 20,5 cm
  • 312
  • Paperback
  • 404 g
Beschreibung
  • Wie Superman, der über jede Mauer springt und jeden Feind besiegt, sind auch Jesus-Nachfolger übernatürlich befähigt, aus allen Problemen siegreich hervorzugehen. Aber sowohl Superman als auch wir haben ein Problem: Kryptonit - das, was uns unserer Kraft beraubt. Natürlich sind sowohl Superman als auch Kryptonit reine Fiktion. Geistliches "Kryptonit" allerdings keineswegs ... John Bevere zeigt uns, worum es sich dabei handelt und warum viele Christen Gottes Kraft und Stärke nicht so erleben, wie es unter den Christen des ersten Jahrhunderts normal war. Wie befreien wir uns vom schädlichen, lähmenden, kraftraubenden Einfluss des geistlichen "Kryptonits"?
  • 13,5 x 20,5 cm
  • 312
  • Paperback
  • 404 g
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Killing Kryptonite"
13.07.2021

Empfehlenswertes Buch über die Überwindung von sündhaften Verhalten.

In seinem neuen Buch „Killing Kryptonite – Krafträuber erkennen und entmachten“ von dem Autor John Bevere nutzt dieser das aus den Superman-Filmen bekannte Kryptonite in einer neuen Aussage.

Zunächst denken Filmfans bei dem Titel an die bekannten Superman Filme. Und hier wäre für mich vermutlich schon das Ausscheidungskriterium erreicht. In zweiter Hinsicht vermittelt der Titel einen Anspruch Krafträuber im eigenen Leben zu entdecken und auch hier führt die Spur scheinbar in die Irre, denn meine erste Assoziation ging in Richtung Arbeitsorganisation und Zeitmanagement, da ich den Begriff „Krafträuber“ nur aus diesem Zusammenhang kannte. Doch schon nach wenigen Seiten wird klar, dass der Autor hier etwas anderes in den Vordergrund stellen möchte. Dementsprechend viel mir der Einstieg in das Buch nicht leicht und ich muss hier gleich voranstellen, dass es sich lohnt über den ersten Teil hinaus zu lesen.

John Bevere hat sein Buch in vier große Abschnitte geteilt. Im ersten geht es um „Die Macht der Einheit“. Fans der Superman Filme tun sich mit diesem Abschnitt vermutlich leichter als ich. Auch wenn ich die Grundidee des Autors verstanden habe, empfinde ich es als schwierig eine Verbindung zwischen den Filmen und der biblischen Aussage herzustellen. Die folgenden Abschnitte bauen nun hierauf auf. Der Autor leitet her, wie das Kryptonite zu identifizieren ist, was es bewirkt und schließlich, wie man es ausschalten kann. Hierbei zeigt sich, dass John Bevere das Kryptonite mit der Sünde gleichsetzt. Den Abschluss des Buches bilden Fragen zur Diskussion, wenn man das Buch in einer Gruppe lesen möchte.

Wie vielleicht schon deutlich wird, habe ich mich mit dem Begriff „Kryptonite“ und der Gleichsetzung mit dem biblischen Begriff der Sünde schwergetan. Aber es ist vermutlich nicht allein der Grund, weshalb mir der Einstieg in das Buch schwergefallen ist. Viel mehr habe ich den Eindruck gewonnen, dass auch der Autor sich zu Beginn des Buches noch nicht sicher war, wohin der Heilige Geist ihn führen wird, insofern ist es nicht einfach, eine klare Linie nachzuverfolgen. Im weiteren Verlauf des Buches löst sich der Autor mehr von dem Begriff „Kryptonite“ und meines Erachtens wird dann auch die Aussage des Buches deutlicher und besser. Ein weiterer Punkt ist, dass wiederum aus meiner Sicht nicht ganz klar wird, wen John Bevere mit seinem Buch eigentlich erreichen möchte. Er spricht für mich teilweise nicht immer nachvollziehbar, mal die Leiter von Gemeinden an, mal den Gläubigen persönlich. Insofern fällt es mir auch schwer, wem ich dieses Buch empfehlen sollte. Es ist einwandfrei lesenswert, aber vielleicht nicht für jeden geeignet.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.