Ein Band, das nie zerreißt

Historischer Roman

  • Buch
17,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig. Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 332247
  • 978-3-96362-247-2
  • England 1880: Die Schneiderin Eilieen Brady wurde als junges Mädchen ungewollt schwanger und musste ihre Tochter kurz nach der Geburt weggeben. Ihr tiefe Sehnsucht lässt ihr keine Ruhe: Sie muss ihre Tochter finden. Ihre Spurensuche führt sie in das verschlafene, ländliche Almsbrick. Dort trifft sie auf die Witwe Moira, die ein Gemischtwarengeschäft führt und ein Waisenkind aufgenommen hat. In der kleinen, aufgeweckten Maggie glaubt Eileen ihre verlorene Tochter gefunden zu haben. Sie versucht, einen Weg zu Maggies Herzen zu finden, verschließt sich aber vor den freundlichen Annäherungsversuchen der übrigen Dorfbewohner. Doch ihr Leben im Dorf wird erst so richtig kompliziert, als Moiras Cousin Matthew auftaucht. Verwundet und desillussioniert aus dem Soldatendienst in den Kolonien zurückgekeht, will er sich mit einem eigenen Bauernhof ein neues Leben aufbauen.
  • 13,5 x 20,5 cm
  • 640
  • Klappenbroschur
  • 721 g
Beschreibung
  • England 1880: Die Schneiderin Eilieen Brady wurde als junges Mädchen ungewollt schwanger und musste ihre Tochter kurz nach der Geburt weggeben. Ihr tiefe Sehnsucht lässt ihr keine Ruhe: Sie muss ihre Tochter finden. Ihre Spurensuche führt sie in das verschlafene, ländliche Almsbrick. Dort trifft sie auf die Witwe Moira, die ein Gemischtwarengeschäft führt und ein Waisenkind aufgenommen hat. In der kleinen, aufgeweckten Maggie glaubt Eileen ihre verlorene Tochter gefunden zu haben. Sie versucht, einen Weg zu Maggies Herzen zu finden, verschließt sich aber vor den freundlichen Annäherungsversuchen der übrigen Dorfbewohner. Doch ihr Leben im Dorf wird erst so richtig kompliziert, als Moiras Cousin Matthew auftaucht. Verwundet und desillussioniert aus dem Soldatendienst in den Kolonien zurückgekeht, will er sich mit einem eigenen Bauernhof ein neues Leben aufbauen.
  • 13,5 x 20,5 cm
  • 640
  • Klappenbroschur
  • 721 g
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Ein Band, das nie zerreißt"
29.01.2022

Hier bist du zuhause. Romantisch und spannend bis zur letzten Seite. Absolut empfehlenswert!


Es macht immer Spaß eine gute, neue Autorin kennenzulernen. Dineke Epping hat mich mit ihrem Roman „Ein Band, das nie zerreißt“ überzeugt.

Die Erzählung spielt in England im 19. Jahrhundert. Die junge Schneiderin Eileen Brady hat vor acht Jahren einen zu der Zeit unvorstellbaren Fehler begangen. Sie bekam als unverheiratete Frau ein Kind von einem Soldaten, der sie sitzengelassen hat. Seit der Geburt des Mädchens, das ihr gleich nach der Geburt weggenommen wurde, hat Eileen versucht sich eine Existenz aufzubauen, die es ihr ermöglicht, ihre Tochter zu sich zu holen. Nun ist dieser Zeitpunkt fast erreicht und Eileen macht sich auf die Suche nach ihrer Tochter, die von einer Kaufmannsfamilie in dem kleinen Dorf Almsbrick aufgenommen worden ist. Hier trifft sie auf die Ladenbesitzerin Moira, die frisch verwitwet das Mädchen Maggie allein aufzieht, und auf Moiras Cousin Matthew, der vom Soldatendienst entlassen wurde und nun versucht sich mit einem alten Pachtbauernhof wieder ein Leben aufzubauen. So attraktiv Matthew ist, Eileen ist überzeugt, sich nie wieder mit einem Soldaten einzulassen, sie will nur ihre Tochter mit sich nehmen. Hoffnung, Liebe, Glaube führen sie auf einen Weg nach Gottes Plan.

Dieser Roman von Dineke Epping ist wirklich beeindruckend. Zunächst liest sich der Schreibstil der Autorin nicht nur leicht und flüssig, die Handlung ist auch absolut spannend. Dineke Epping baut die Charaktere ihrer Protagonisten sehr gekonnt und wahrhaftig auf. Man fiebert geradezu mit den unterschiedlichen Personen mit, insbesondere wie Eileen trotz des nachvollziehbaren Wunsches nach ihrer Tochter nicht den Weg einschlägt, der dem Plan Gottes entspricht. Aber auch das PTBS, damals sicherlich noch nicht unter diesem Namen bekannt, von Matthew ist sehr realistisch dargestellt. Mich hat beeindruckt, wie er trotzdem und den weiteren Schwierigkeiten, mit denen er sich auf dem Hof konfrontiert sieht, nicht aufgibt, sondern sich Gott anvertraut und erkennt, dass mit Ihm das Leben leichter wird. Dazu zählt natürlich auch der aufrichtige Glaube von Moira, die ihm immer wieder Mut macht. Die Vermittlung des christlichen Glaubens in diesem Roman, ist eines der wesentlichen Dinge, die mich sehr für dieses Buch eingenommen haben. Es ist so leicht und ungekünstelt, wie die Autorin den Glauben in die Erzählung einfließen lässt. Für mich macht gerade dieser Ansatz neben der spannenden und romantischen Handlung den Roman zu etwas Besonderem und ich empfehle ihn daher sehr gerne weiter. Außerdem hoffe ich, dass bald noch ein weiteres Buch der Autorin veröffentlicht wird.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Wenn Sie sich Anmelden könnten Sie einen Gutschein für ihre Bewertung erhalten

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.