Die Tochter der Hungergräfin

Die Tochter der Hungergräfin

Historischer Roman

  • Buch
16,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig. Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

  • 332282
  • 978-3-96362-282-3
  • Romane
  • Dieser Roman zeichnet das wahre Leben einer außergewöhnlichen Frau nach, deren beeindruckende Haltung auch heute noch zu inspirieren vermag. / Die Grafschaft Sayn im Westerwald, Mitte des 17. Jahrhunderts: Behütet wächst Ernestine von Sayn und Wittgenstein hinter den schützenden Mauern des elterlichen Schlosses auf, bis das Schicksal ihr Leben auf den Kopf stellt. Mit dem Tod des jüngeren Bruders endet die männliche Erbfolge und ihre verwitwete Mutter, Gräfin Louise Juliane, sieht sich einer ganzen Reihe von Feinden gegenüber: Die mächtigen Kurfürsten von Köln und Trier erheben ebenso Anspruch auf die Grafschaft wie verschiedene Mitglieder der eigenen Familie. Gefangenschaft, Hunger und Flucht bestimmen plötzlich das Leben der Gräfinnen, bis sie einen sicheren Hafen erreichen. Von dort aus startet Louise Juliane einen beispiellosen Kampf um das Erbe ihrer Töchter, der bis in die höchsten Instanzen geht. Ernestine steht jedoch vor einer ganz anderen Frage: Wen wird sie gezwungen sein zu heiraten?
  • H 20,5 cm/B 13,5 cm
  • 320
  • Klappenbroschur
  • 378 g
Beschreibung
  • Dieser Roman zeichnet das wahre Leben einer außergewöhnlichen Frau nach, deren beeindruckende Haltung auch heute noch zu inspirieren vermag. / Die Grafschaft Sayn im Westerwald, Mitte des 17. Jahrhunderts: Behütet wächst Ernestine von Sayn und Wittgenstein hinter den schützenden Mauern des elterlichen Schlosses auf, bis das Schicksal ihr Leben auf den Kopf stellt. Mit dem Tod des jüngeren Bruders endet die männliche Erbfolge und ihre verwitwete Mutter, Gräfin Louise Juliane, sieht sich einer ganzen Reihe von Feinden gegenüber: Die mächtigen Kurfürsten von Köln und Trier erheben ebenso Anspruch auf die Grafschaft wie verschiedene Mitglieder der eigenen Familie. Gefangenschaft, Hunger und Flucht bestimmen plötzlich das Leben der Gräfinnen, bis sie einen sicheren Hafen erreichen. Von dort aus startet Louise Juliane einen beispiellosen Kampf um das Erbe ihrer Töchter, der bis in die höchsten Instanzen geht. Ernestine steht jedoch vor einer ganz anderen Frage: Wen wird sie gezwungen sein zu heiraten?
  • H 20,5 cm/B 13,5 cm
  • 320
  • Klappenbroschur
  • 378 g
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Die Tochter der Hungergräfin"
10.12.2022

Eine Gräfin kämpft um das Erbe ihrer Töchter. Spannender, empfehlenswerter Roman.

Der neue Roman „Die Tochter der Hungergräfin“ der Autorin Annette Spratte führt den Leser/die Leserin in die Grafschaft von Sayn und Wittgenstein zum Ende des 30jährigen Krieges.

Hier lebt Ernestine von Sayn und Wittgenstein wohlbehütet, bis der frühe Tod ihres Bruders ihr Leben für immer verändert. Nun gibt es keinen männlichen Nachfolger mehr in ihrer Familie und die „Aasgeier“ stehen schon bereit. Im Testament ihres Vaters wurde hinterlegt, dass Ernestine und ihre Schwester Nanni das Erbe in diesem Fall antreten sollen, doch von einer weiblichen Nachfolge will in dieser Zeit niemand etwas wissen. Ihre Mutter Gräfin Louise Juliane setzt ihr Leben dafür ein, dass Erbe ihrer Töchter zu retten. Doch auch sie ist „nur“ eine Frau und so mancher verweigert ihr allein schon aufgrund dieser Tatsache den Zutritt. Wird es eine Hoffnung für Ernestine und ihre Schwester Nanni geben?

Die Autorin Annette Spratte hat es geschafft, eine spannende Geschichte mit starken Frauenpersönlichkeiten zu erzählen und dabei die historischen Fakten gut einzubinden. Ihr Schreibstil liest sich sehr leicht und flüssig, so dass das Buch wirklich schnell gelesen ist. Die Erzählung enthält mehrere Zeitsprünge, die innerhalb des Buches durch schöne einfarbige Illustrationen getrennt werden. Insofern kann man aber auch nicht von einen durchgängigen Spannungsbogen sprechen, sondern es erfolgt eher wieder ein Rückblick im folgenden Teil. Die Autorin hat aus meiner Sicht bei der historischen Recherche wirklich Einsatz gezeigt, es gibt einige Kleinigkeiten, wie zum Beispiel das Kaffeetrinken der Gräfin, dass in ihrer finanziellen Situation vermutlich unerschwinglich gewesen ist, aber im Großen und Ganzen bietet das Buch einen guten Überblick über die damalige Zeit. Sehr schön herausgearbeitet empfand ich die Darstellung von guten und schlechten Herrschern und die Auswirkungen auf das Volk. Da gibt es auch heute noch eine Aktualität. Ein wenig in den Hintergrund gerückt ist meines Erachtens der christliche Glaube, es gibt zwar einen etwas ausführlicheren Teil, aber ich hätte mir durchaus gewünscht, dass sich dieser Aspekt mehr durch das ganze Buch gezogen hätte. Insgesamt gesehen ist es für mich ein grundsolider, spannender historischer Roman, der schnell gelesen werden und bei dem man sich gut entspannen kann. Insofern empfehle ich ihn gerne weiter.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Aus dieser Themenwelt
Diebin des Herzens
Buch
16,00 €
Schnellansicht
Segenskette Sommer
Dekoration
11,95 €
Schnellansicht
Fruchtaufstrich: Beerenmischung
Marmelade
5,95 €
Schnellansicht
Vertraue dem Herrn deine Pläne an
Notizheft
2,40 €
Schnellansicht
Gottes reicher Segen sei mit dir
Notizheft
2,40 €
Schnellansicht
Gottes reicher Segen sei mit dir
Trinkflasche
17,95 €
Schnellansicht
Geschenkseife Tukan
Seife - fest
9,95 €
Schnellansicht
Die Begegnung
Buch
14,00 €
Schnellansicht
Erinnerungen einer Bergbäuerin
Buch
13,00 €
Schnellansicht
Unser Leben in den Gezeiten
Buch
20,00 €
Schnellansicht
Eine Rose, die im Sand erblüht
Buch
17,00 €
Schnellansicht
Das Land, von dem ich träume
Buch
16,00 €
Schnellansicht
Der Club der Bücherfreundinnen
Buch
18,00 €
Schnellansicht
Mit jeder kleinen Entscheidung
Buch
18,00 €
Schnellansicht
Die alte Villa auf den Klippen
Buch
17,00 €
Schnellansicht