Pontenilo

Historischer Roman

  • Buch
19,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig. Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 332219
  • 978-3-96362-219-9
  • Italien 1938: Antonio Romanelli, der junge Mann aus einem kleinen Bergdorf in Italien, hat es geschafft. Sein Architekturstudium ist so gut wie abgeschlossen und er will als Ingenieur arbeiten. Dann aber bricht der Zweite Weltkrieg aus und alles kommt anders. Als Kriegsgefangener landet er auf der Farm der Familie Fourie in Südafrika. Dort kommt er wie gerufen, denn es soll eine technisch anspruchsvolle Brücke über den Nijl gebaut werden. Nur Klara, die Tochter des Hauses, hat Vorbehalte ihm gegenüber. Sie gibt ihm die Schuld daran, dass ein guter Freund von ihr im Krieg gefallen ist. Irgendwann jedoch taut das Eis zwischen dem kompetenten Architekten und der misstrauischen Klara und mit jedem Stein, der in der Brücke verbaut wird, wächst auch die Zuneigung zwischen den beiden. Nach und nach lernen sie, dass jeder Feind manchmal auch nur ein Mensch ist.
  • 13,5 x 21,5 cm
  • 540
  • geb., Schutzumschlag
  • 719 g
Beschreibung
  • Italien 1938: Antonio Romanelli, der junge Mann aus einem kleinen Bergdorf in Italien, hat es geschafft. Sein Architekturstudium ist so gut wie abgeschlossen und er will als Ingenieur arbeiten. Dann aber bricht der Zweite Weltkrieg aus und alles kommt anders. Als Kriegsgefangener landet er auf der Farm der Familie Fourie in Südafrika. Dort kommt er wie gerufen, denn es soll eine technisch anspruchsvolle Brücke über den Nijl gebaut werden. Nur Klara, die Tochter des Hauses, hat Vorbehalte ihm gegenüber. Sie gibt ihm die Schuld daran, dass ein guter Freund von ihr im Krieg gefallen ist. Irgendwann jedoch taut das Eis zwischen dem kompetenten Architekten und der misstrauischen Klara und mit jedem Stein, der in der Brücke verbaut wird, wächst auch die Zuneigung zwischen den beiden. Nach und nach lernen sie, dass jeder Feind manchmal auch nur ein Mensch ist.
  • 13,5 x 21,5 cm
  • 540
  • geb., Schutzumschlag
  • 719 g
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Pontenilo"
01.12.2021

Ein großartiger Roman, der den zweiten Weltkrieg aus der Sicht Südafrikas portraitiert.

Der neue Roman „Pontenilo“ der Autorin Irma Joubert führt zurück in die Zeit zu Beginn des zweiten Weltkrieges.

In einem kleinen Bergdorf im nördlichen Italien wächst Antonio mit seinen zwei Brüdern in einer liebevollen Dorfgemeinschaft auf. Hier verliebt er sich auch in Gina, doch schon kurz nach der Verlobung wird Antonio zum Kriegsdienst eingezogen und nach Nordafrika versetzt. Weit hiervon entfernt lebt Klara auf einer Farm im südlichen Afrika, aber schon bald folgt sie ihren Brüdern zum Studium in die Großstadt. Beiden Familien gemeinsam ist der Zwiespalt und die Differenzen zwischen den Generationen hinsichtlich der unterschiedlichen Seiten des Krieges. Wer steht auf der Gewinnerseite und gibt es wirklich einen Gewinner oder hat die Menschheit etwas Wertvolles verloren?

Die Autorin Irma Joubert bietet hier einen Blick auf den zweiten Weltkrieg, der nicht aus der Sicht von Deutschland geprägt ist. Wie in all ihren Romanen beruht die Geschichte auf einer hervorragenden, historischen Recherche und bietet gleichsam eine einfühlsame Weise der Erzählung. Durch die verschiedenen Meinungen in den Familien zeigt die Autorin die unterschiedlichen Sichtweisen hervorragend auf und bietet so einen Einblick, der einfach mal anders, aber nicht weniger interessant und wichtig ist. Für alle, die meinen, dass sie sich nicht ausreichend in der südafrikanischen Geschichte auskennen, gibt es vielfältige Hilfen und Informationen innerhalb und außerhalb der Erzählung. Der Schreibstil von Irma Joubert liest sich gut und fesselnd. Da es vielschichtige Handlungsstänge um die verschiedenen Personen gibt, fällt es schwer, das Buch wieder aus der Hand zu legen. Die Charaktere der Protagonisten werden gut und nachvollziehbar aufgebaut. Mich haben aber auch die Beschreibungen der Örtlichkeiten sehr beeindruckt. Begeistert hat mich die Idee, das Kriegsgeschehen u.a. in Briefen eines Freundes von Klara zu berichten. Durch diese persönlichere Sichtweise wurden viele Fakten gekonnt mit der Romanhandlung verwoben.

Für mich bietet dieser Roman alles, was ein gutes Buch ausmacht, Spannung, Romantik, Dramatik und vor allem viele interessante Fakten. Sehr gerne empfehle ich dieses Buch weiter, das zugleich das erste der Fourie-Trilogie ist.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Wenn Sie sich Anmelden könnten Sie einen Gutschein für ihre Bewertung erhalten

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.