Bleib du meine Hoffnung

Bleib du meine Hoffnung

Die Chroniken der Könige, Band 2

  • Buch
15,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig. Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 332213
  • 978-3-96362-213-7
  • König Hiskia hat sich entschieden: Er stellt die Tributzahlungen an die Assyrer ein und vertraut darauf, dass der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs seine schützende Hand über Juda hält. Derweil baut Eljakim, der fähige Baumeister, den Tempel wieder auf. Und da jederzeit mit der Invasion der Assyrer zu rechnen ist, setzt er auch die Stadtmauern instand. Eine wichtige Beraterin findet er in der hübschen Jeruscha, die jahrelang von den Assyrern gefangen gehalten wurde. Sie bringt Eljakim auf die Idee, König Hiskia ein ambitioniertes Projekt vorzuschlagen: Ein Tunnel soll Jerusalem bei einer Belagerung mit Wasser aus der Gihonquelle versorgen. Von zwei Seiten aus wird gegraben, aber die Zeit drängt. Gehen seine Berechnungen auf ? Seine volle Konzentration gilt dem
  • 13,5 x 20,5 cm
  • 424
  • Paperback
  • 500 g
Beschreibung
  • König Hiskia hat sich entschieden: Er stellt die Tributzahlungen an die Assyrer ein und vertraut darauf, dass der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs seine schützende Hand über Juda hält. Derweil baut Eljakim, der fähige Baumeister, den Tempel wieder auf. Und da jederzeit mit der Invasion der Assyrer zu rechnen ist, setzt er auch die Stadtmauern instand. Eine wichtige Beraterin findet er in der hübschen Jeruscha, die jahrelang von den Assyrern gefangen gehalten wurde. Sie bringt Eljakim auf die Idee, König Hiskia ein ambitioniertes Projekt vorzuschlagen: Ein Tunnel soll Jerusalem bei einer Belagerung mit Wasser aus der Gihonquelle versorgen. Von zwei Seiten aus wird gegraben, aber die Zeit drängt. Gehen seine Berechnungen auf ? Seine volle Konzentration gilt dem
  • 13,5 x 20,5 cm
  • 424
  • Paperback
  • 500 g
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Bleib du meine Hoffnung"
13.08.2021

Überzeugende Fortsetzung. Die biblische Geschichte wurde hervorragend in die Romanform umgesetzt.

Das Buch „Bleib du meine Hoffnung“ von der Autorin Lynn Austin ist die gelungene Fortsetzung des ersten Bandes „Sei du meine Stärke“. Dieser Band kann auch unabhängig von dem ersten Buch gelesen werden, zumal die Geschichte von König Hiskia auch in der Bibel zu finden ist. „Bleib du meine Hoffnung“ schildert die ersten Jahre von Hiskia als junger König von Juda. Es ist eine Romanfassung der biblischen Geschichte.

Das Buch beginnt nach der Krönung von Hiskia zum König von Juda. Hiskia hat entschieden, dass seine Regentschaft vom Glauben an Jahwe geprägt sein soll und folgt Seinem Wort bei allen seinen Entscheidungen, auch wenn er für sich selbst erkennt, dass auch sein eigener Glaube noch wachsen muss. Hierbei stößt er teilweise auf den Widerstand seiner Berater, die sich nur schwer überzeugen lassen, und Hiskia ist sich nicht sicher, wem er auf Dauer wirklich vertrauen kann. Doch er entscheidet dem Wort zu folgen und stellt die Tributzahlungen an die Assyrer ein. Ein gefährliches Unterfangen, das zum Untergang von Juda führen kann, denn die Assyrer sind mächtig und kämpferisch Hiskas Volk mehr als eindeutig überlegen. Das erfährt der Leser durch einen weiteren Handlungsstrang. Jeruscha, ein Mädchen aus einem kleinen Dorf in Israel, muss all die Schrecken unmittelbar erfahren, als Assyrer ihr Dorf überfallen und sie selbst als Sklavin brutal in deren Kriegslager verschleppt wird. Kann es eine Rettung für sie geben?

Auch in diesem Buch zeigt die Autorin Lynn Austin wie gut sich die biblische Geschichte in eine Romanerzählung umsetzen lässt. Ihr Schreibstil liest sich leicht und flüssig. Die Spannungsbögen der beiden Handlungsstränge sind von Beginn an fesselnd und durch die Abwechslung mag man das Buch gar nicht aus der Hand legen. Lynn Austin zeichnet die Charaktere ihrer Protagonisten sehr überzeugend und realistisch vorstellbar. Gerade die Glaubenszweifel von König Hiskia, angespornt auch durch seinen atheistischen Berater Shebna, und die des Baumeisters Eljakim sind nachvollziehbar und wahrhaftig. Besonders beeindruckt hat mich hier auch, wie die Schuldgefühle und Selbstzweifel von Jeruscha dargestellt werden. Wirklich überzeugend! Aber auch die Settings beschreibt die Autorin sehr bildhaft und man sieht die verschiedenen Szenen beim Lesen deutlich vor sich. Historisch gesehen ist der Tunnelbau natürlich sehr interessant. Richtig begeistert hat mich aber auch, dass Lynn Austin zwar die Bibelgeschichte in einer Romanform erzählt, aber auch viele Bibelverse in die Erzählung mit einbindet, als ob diese zur Geschichte selbst gehören. Ich empfehle dieses Buch sehr gerne weiter und kann es kaum erwarten, bis der nächste Band erscheint, denn es gibt noch so manche ungelöste Probleme…


Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Wenn Sie sich Anmelden könnten Sie einen Gutschein für ihre Bewertung erhalten

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.