Der Tote und der Taucher [1]

Der Tote und der Taucher [1]

Soko mit Handicap, Band 1. Kriminalroman

  • Buch
16,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Wird kurzfristig besorgt. Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

  • 817662
  • 978-3-95734-662-9
  • Theo Marquardt ist Anfang 20 und lebt in einer Berliner Wohngemeinschaft für Menschen mit Behinderung. Ohne seinen Rollstuhl kommt er nicht weit, denn er leidet an Kongenitaler Muskeldystrophie. Als er eines Morgens erfährt, dass ein Mitbewohner die Nacht nicht überlebt hat, sitzt der Schock tief. Doch offenbar sind in der Nacht seltsame Dinge geschehen. Warum ist der Autist Keno wie aufgelöst und spricht immer wieder von einem Taucher? Was hat die kleine Wunde am Arm des Verstorbenen zu bedeuten, und warum hat es dessen Familie so eilig, ihn unter die Erde zu bringen? Die Fragen lassen Theo nicht los. Er beschließt, gemeinsam mit seinen Mitbewohnern und seiner Schwester, der jungen Polizistin Lina, der Wahrheit auf den Grund zu gehen ... Ein spannender, tiefgründiger und - nicht zuletzt dank des liebenswerten "Sondereinsatzkommandos mit Handicap" - wunderbar humorvoller Kriminalroman.
  • 13,5 x 21,5 cm
  • 320
  • Klappenbroschur
  • 520 g
Beschreibung
  • Theo Marquardt ist Anfang 20 und lebt in einer Berliner Wohngemeinschaft für Menschen mit Behinderung. Ohne seinen Rollstuhl kommt er nicht weit, denn er leidet an Kongenitaler Muskeldystrophie. Als er eines Morgens erfährt, dass ein Mitbewohner die Nacht nicht überlebt hat, sitzt der Schock tief. Doch offenbar sind in der Nacht seltsame Dinge geschehen. Warum ist der Autist Keno wie aufgelöst und spricht immer wieder von einem Taucher? Was hat die kleine Wunde am Arm des Verstorbenen zu bedeuten, und warum hat es dessen Familie so eilig, ihn unter die Erde zu bringen? Die Fragen lassen Theo nicht los. Er beschließt, gemeinsam mit seinen Mitbewohnern und seiner Schwester, der jungen Polizistin Lina, der Wahrheit auf den Grund zu gehen ... Ein spannender, tiefgründiger und - nicht zuletzt dank des liebenswerten "Sondereinsatzkommandos mit Handicap" - wunderbar humorvoller Kriminalroman.
  • 13,5 x 21,5 cm
  • 320
  • Klappenbroschur
  • 520 g
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Der Tote und der Taucher [1]"
05.12.2020

Ein Krimi voller Geheimnisse, Verdächtiger, Hobbykriminologen und Schurken. Spannend und humorvoll bis zur letzten Seite.

Eine SOKO wie es noch keine gab, lachen, nachdenken, weiterlesen…
Der neue Roman von Thomas Franke „Der Tote und der Taucher“ oder „SOKO mit Handicap“ ist die Geschichte einer Gruppe von Menschen, die körperliche oder geistige Handicaps haben, sowie ihren Freunden und Verwandten.
Die Handlung verläuft auf zwei Handlungssträngen, zum einen die Untersuchung der mysteriösen Umstände des plötzlichen Totes eines WG-Mitglieds, zum anderen die eingeschobenen Erlebnisse des unbekannten Obdachlosen. Der Leser taucht in die Welt der handelnden Personen ein. Ich habe mir bisher nicht viele Gedanken gemacht, wie das Leben in einer WG abläuft, wo jeder entweder große körperliche oder geistige Handicaps hat. Wie das Zusammenleben funktionieren kann, habe ich im Laufe des Buches auf sehr amüsante Weise erfahren. Aber das ergibt sich beim Lesen so nebenbei, ohne in irgendeiner Weise belehrend zu wirken.
Theo, ein Rollstuhlfahrer, bekommt Zweifel, was die Todesumstände eines seiner Mitbewohner angeht und macht sich unterstützt durch seine WG und seiner Schwester an eine „Untersuchung“ der Vorkommnisse. Wie diese WG zusammenarbeitet, ist so amüsant geschrieben, dass ich stellenweise erst mal aufhören musste zu lesen und mir die Szene einfach im Kopfkino vorstellte. Was mir ein großes Vergnügen bereitet hat, sind die Beschreibungen der Personen und ihre Handlungen, die bei geistig Behinderten eben etwas anders ablaufen, aber beim Nachdenken darüber kommt man zu der Erkenntnis, dass eigentlich kein prinzipieller Unterschied besteht.
Das ist für mich das Großartige an diesem Buch, dass mir das klar geworden ist und ich fröhliche Stunden mit der Geschichte zubringen konnte.
Eine Warnung muss ich allerdings aussprechen, das vorliegende Buch ist der erste Teil der Geschichte und es dürfte dazu führen, dass man unbedingt den zweiten Teil lesen will. Halt ein echter Franke mit Suchtpotential!

20.10.2020

Ein Soko-Team der Extraklasse

"Der Tote und der Taucher" ist der erste Teil der Krimi-Dialogie " Soko mit Handicap" von Thomas Franke, der im August 2020 bei Gerth-Medien erschienen ist.

Ein mysteriöser Todesfall in einer Berliner WG mit behinderten Menschen erschüttert deren Alltag.

Theo ein durch Muskeldystrophie an den Rollstuhl gebundener kluger Psychologie-Student glaubt nicht an einen natürlichen Tod und beginnt mit einem Dream-Team von besonderen Menschen die Wahrheit herauszufinden.

Seine Schwester Lina, die als Polizistin arbeitet unterstützt ihn durch ihre Möglichkeiten und Recherchen.

Neben einer spannenden und genial fesselnden Krimihandlung gibt es Rückblicke in die Vergangenheit einiger Protagonisten, insbesondere die Familiengeschichte von Theo und Lina steht im Fokus des Geschehens.

Am Ende werden die verschiedenen Zeitebenen zu einem sinnvollen Bild verknüpft, doch die Spannung geht weiter....



Mein Fazit:

Wer gut geschriebene Kriminalromane, die zugleich tiefgründig und humorvoll sind, überraschende Wendungen liebt und sich auf ein besonderes Setting einlässt, der ist hier goldrichtig.

Thomas Franke hat uns hier eine kreative, wertschätzende äußerst kurzweilige und sprachlich wie inhaltlich fesselnde Lektüre geschenkt.

Seine Charaktere sind lebendig und authentisch dargestellt und manche Szenen sind filmreif.

Ganz nebenbei werden auf unaufdringliche Weise christliche Werte und Perspektiven vermittelt und die Leser werden angeregt über gesellschaftliche Aspekte und Sichtweisen nachzudenken.

Für mich ein ganz besonderes Lesevergnügen mit Sogwirkung, das mich jetzt schon dem zweiten Teil entgegen fiebern lässt.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.